C
B
A

19.12.13: Vienna Design Week

Tulga Beyerle übernimmt Museum


Tulga Beyerle, die gemeinsam mit Lilli Hollein und Thomas Geisler die VIENNA DESIGN WEEK gegründet und geleitet hat, übernimmt die Führung des Kunstgewerbemuseums im Schloss Pillnitz in Dresden und wird damit Direktorin eines bedeutenden Museums für regionales und internationales Kunsthandwerk in Deutschland.

 

Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Hartwig Fischer dazu:

 

„Ich freue mich außerordentlich, Tulga Beyerle als neue Direktorin des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden begrüßen zu können. Mit Frau Beyerle gewinnen wir eine hervorragend profilierte und kompetente Persönlichkeit auf dem Gebiet der Designgeschichte. Wir sind überzeugt, dass sie ihren umfangreichen Erfahrungsschatz in Dresden einsetzen und das Kunstgewerbemuseum in den nächsten Jahren tatkräftig entwickeln wird.“

 

Die Agenden als Direktorin der VIENNA DESIGN WEEK legte Tulga Beyerle mit Ende Oktober 2013 zurück.
Lilli Hollein führt als nunmehr alleinverantwortliche Direktorin Österreichs größtes Designfestival weiter.

 

 

Das Kunstgewerbemuseum im barocken Lustschloss Pillnitz untergebracht, ist eines von insgesamt 14 Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Es bewahrt und präsentiert viele prächtige, mit den Kurfürsten und Königen Sachsens verbundene Gegenstände und Räume. Höhepunkte der Sammlung – vom mittelalterlichen Antependium bis zu Möbeln des 20. Jahrhunderts – führen durch die Geschichte des regionalen und internationalen Kunsthandwerks aus fünf Jahrhunderten. Auf einer Zeitreise durch die Geschichte des Kunsthandwerks bis hin zum modernen Industriedesign sind zahlreiche Werke des Dresdner Jugendstils und die Maschinenmöbel der Deutschen Werkstätten Hellerau besondere Höhepunkte, die auf die Rolle Dresdens als Wiege der Moderne verweisen.

 

 

„Meine Ernennung zur Direktorin des Kunstgewerbemuseums ist eine großartige Herausforderung und ganz besondere Freude, aber auch Ehre. Ich sehe es als meine Aufgabe, das Kunstgewerbemuseum in das 21. Jahrhundert zu führen und auf der internationalen Landkarte zu verorten, mit Respekt vor dem Erbe und reichen Schatz der bestehenden Sammlung. Damit zum bereits hervorragenden Ruf der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden beizutragen ist ein wichtiges Ziel“, Tulga Beyerle zu ihrer Ernennung.



_3.2.1.1.1 TulgaBeyerle7569 Kopie

(c) Katharina Gossow