C
B
A

03.04.16: Maria Lassnig Stiftung

Maria Lassnig – the Afterlife


Maria Lassnig (1919–2014) zählt zu den bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart. In ihrer bemerkenswerten Karriere schuf sie ein umfassendes wie tiefgreifendes Œuvre auf den Gebieten der Malerei und Grafik, mit zeitweisen Exkursen in den (Animations-)Film und die Plastik. Lassnig führte zeitlebens einen konzentrierten Dialog mit ihrer Kunst, die stets Daseinsmittelpunkt war. Ihr visionäres Schaffen hat nachfolgende Künstlergenerationen maßgeblich beeinflusst.

Die im Jahr 2015 gegründete Maria Lassnig Stiftung widmet sich gemäß dem Wunsch der Stifterin dem umfassenden Œuvre dieser bedeutenden Künstlerin. Zentrale Aufgabe der gemeinnützigen Stiftung ist es, das Werk Maria Lassnigs langfristig zu sichern, ihr Schaffen der Öffentlichkeit näher zu bringen und das Verständnis für ihre Arbeit zu vertiefen.

Das Interesse an Maria Lassnig und ihrem Schaffen wächst stetig. Die Stiftung möchte dieser Entwicklung in einer Form begegnen, die der großen Künstlerin und ihrem Werk gerecht wird. Folglich wirkt die Stiftung weltweit an Ausstellungen mit, um eine regelmäßige Präsenz in der nationalen wie auch internationalen Wahrnehmung zu gewährleisten. Die Aufarbeitung in Form eines Werkverzeichnisses sowie die Restaurierung und Inventarisierung der stiftungseigenen Sammlung sowie die Vergabe des Maria Lassnig Preises sind zentrale Aufgaben der Stiftung.

Ihren Sitz hat die Maria Lassnig Stiftung in den ehemaligen Atelierräumen der Künstlerin im 14. Wiener Gemeindebezirk, wo auch der Kernbestand der Stiftungssammlung zukünftig in einem Schauraum zugänglich sein soll. Pekuniär speist sich die Stiftung aus dem materiellen Vermögen Maria Lassnigs.

Lesen bzw. hören Sie hier Weiteres über die Maria Lassnig Stiftung in der aktuellen Medienberichterstattung:

Kurier

Der Standard

Kleine Zeitung

Tiroler Tageszeitung

SALZBURGER NACHRICHTEN

OE1 MORGENJOURNAL

 

Presskit



Maria Lassnig, Juni 1983 (c) Westermann

Maria Lassnig, Juni 1983 (c) Westermann

Maria Lassnig in ihrem Atelier, Wien, 9.3.2002 (c) Bettina Flitner

Maria Lassnig in ihrem Atelier, Wien, 9.3.2002 (c) Bettina Flitner

Maria Lassnig in ihrem Atelier, Wien, 9.3.2002 (c) Bettina Flitner

Maria Lassnig in ihrem Atelier, Wien, 9.3.2002 (c) Bettina Flitner