C
B
A

18.12.16: ReFashioning Austria

ReFashioning Austria


Auf Einladung des Liu Haisu Art Museums und im Auftrag des Bundeskanzleramts Österreich findet im kommenden Winter eine Ausstellung in Shanghai statt, die Einblicke in das vielfältige kreative Spektrum der österreichischen Modeszene gibt.

Unter dem Titel „ReFashioning Austria“ werden in der chinesischen Metropole vom 9. – 26. Dezember 2016 Arbeiten aus den Bereichen Mode, Textil, Fotografie und Animation der letzten 20 Jahre, sowie neue, speziell für die Ausstellung beauftragte Projekte präsentiert. Als Kuratorin fungiert Claudia Rosa Lukas, Designerin und Herausgeberin von AUSTRIANFASHION.NET. Mit Beiträgen von mehr als 70 österreichischen DesignerInnen und KünstlerInnen, deckt die Schau eine breite Modesprache verschiedener zeitgenössischer Positionen ab und zeigt somit eine repräsentative Momentaufnahme der österreichischen Szene.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Kleiderensembles bzw. Kollektionsteile, die sich durch hochqualitatives, innovatives oder experimentelles Design auszeichnen und sich auf internationaler Ebene etablieren konnten.

 

„ReFashioning Austria“

Liu Haisu Art Museum, Shanghai
1609, W. Yan’an Road
Shanghai 200052

 

Ausstellungsdauer: 9. – 26. Dezember 2016

Künstlerische Leitung: Claudia Rosa Lukas

auf Seiten des Liu Haisu Art Museum: Vera Bao

Über das Museum

 

Bildmaterial ReFashioning Austria

Pressetext ReFashioning Austria DE + EN



Pigmentprint auf Reispapier.

Dame in Hauskleid (c) Caroline Heider 2015. WW-204264 (d´Ora-Benda Serie), gefaltet

ReFashioning_22

01 Detail © Caroline Heider 2013, Display panel (d`Ora-Benda Series, Countess Castell ), print on paper, folded. Grafik: Polimekanos

 

Sabinna (c) Benjamin Mallek

Sabinna, S/S 2016 (c) Benjamin Mallek

Wendy&Jim_Voom Voom SS2015_ (c) Lukas Gansterer

Wendy&Jim, Voom Voom SS2015 © Lukas Gansterer

Carolin Holzhuber (c) Britta Burger

Carolin Holzhuber, AW 15 XY CHROMOSOMES (c) Britta Burger

pg08_house_09_ 020

Modeklasse Jean-Charles de Castelbajac (1997) (c) Ernst Herold und Marcus Wiesner